Zum dritten und letzten Mal in Dortmund

Wenn ich die Treffen in Altenholz nicht mitzähle, weil ich dort mangels Module kein Gleismaterial stelle, war am langen Fronleichnam-Wochenende meine 27. Teilnahme an einer Modelleisenbahn-Mitbringparty. Neu ist, dass zwischen dieser und der letzten Teilnahme zuhause keine elektrische Eisenbahn aufgebaut wurde. Das Modelleisenbahn-Hobby findet quasi nur noch in der Fremde statt.

Weiterlesen

Teppichbahning Schützenhalle Meiste

Mein 25. Eisenbahn-Treffen ging über eine Woche. Als Örtlichkeit stand eine Schützenhalle in Rüthen-Meiste zur Verfügung. Ausgestattet war die Schützenhalle mit einer Küche, einem Speisezimmer und SAnitäranlagen mit Duschen. So wurde vor Ort gespielt, gegessen und auf Luftmatratzen geschlafen.

2016-05-22_foto_01 Weiterlesen

Modultreffen in einer Turnhalle

Mal was anderes: zum Abschluss meiner Modellbahn-Abstinenz war ich Gast bei den Altenholzer Modellbahntagen, ausgerichtet vom Märklin Insider Treff Kiel. 120 Module waren in einer Turnhalle aufgebaut und dienten an drei Tagen dem Fahrplanbetrieb vor und zusammen mit den Besuchern. An zwei Tagen dazwischen war freies Fahren der Mitglieder und sonstigen Helfer wie mich und einigen Hobby-Kollegen aus ganz Deutschland angesagt.

2015-12-31_Foto_01

> vollständiger Gleisplan des gesamten Arrangements

Tisch- und Teppichbahning in Velbert

2015-01-05_Foto_01

Vom ersten bis zum fünften Januar fand wieder das schon fast traditionelle Teppichbahn-Treffen in Velbert statt. Es war die neunte Veranstaltung der Teppichbahn-Gemeinschaft an diesem Ort. Neu war dieses Mal eine fast 40 Meter lange Rampe, die sich in mehreren Schleifen vom Fußboden hinauf bis auf Tisch-Niveau schlängelte und somit auf geniale Weise das Teppich- mit dem immer beliebter werdenden Tischbahning verband. Weiterlesen

300 Tische für eine Modelleisenbahnanlage

2014-06-22_Foto_01

Die zweite tatkräftige Teilnahme an einem Tischbahn-Treffen hat wieder mächtig Spaß gemacht. 300 Tische wurden zusammen getragen, darauf 950 Meter Gleise verlegt. Mittwoch Nachmittag begann der Aufbau und Abends fuhren bereits die ersten Züge. Am Donnerstag Vormittag wurden noch Restarbeiten wie zum Beispiel die Eingabe der Gleisbildstellpulte in RocRail erledigt, während die ersten Teilnehmer schon munter mit ihren mitgebrachten Zügen den knapp 350 Meter langen Rundkurs bevölkerten. Freitag und Samstag waren weitere Fahrtage und heute wurde wieder abgebaut. Weiterlesen